16. BDK Ankündigung

Die 16. Bezirksdelegiertenkonferenz (BDK) der Bezirksschüler*innenvertretung Bochum (BSV Bochum) findet am 26.02.2024 in der Aula des Neuen Gymnasiums Bochum statt. Alle interessierten Schüler*innen und Bezirksdelegierten sind eingeladen, daran teilzunehmen. Es wird spannende Workshops (ijgd, GEW, u.v.m.), konstruktive Diskussionen, Antragsberatungen und vieles mehr geben. Hier gibt es weitere Infos.

139. LDK

Am vergangenen Wochenende waren wir für drei Tage auf der 139. Landesdelegiertenkonferenz (LDK) der Landesschüler*innenvertretung NRW (LSV NRW) in Xanten. Die LDK ist das höchste beschlussfassende Gremium der LSV NRW. Auf einer LDK treffen sich Landesdelegierte (LaDel) aus ganz NRW, um gemeinsam zu diskutieren, sich fortzubilden und Forderungen zu beschließen. Auch zwei inhaltliche Anträge aus Bochum wurden beschlossen. Im ersten fordert die LSV NRW nun sauberere Schulen und im zweiten geht es darum, dass es endlich einen kritischen Wirtschaftsunterricht braucht, der Ökonomie politisch begreift. Außerdem wurde viel über die kommenden Bildungsproteste gesprochen und geplant.

Nieder mit der AfD

Unter dem Motto „Nieder mit der AfD“ haben am 19. Januar 2024 in Bochum 15.000 bis 20.000 Menschen gegen die faschistische AfD demonstriert. Es war unglaublich wie viele Menschen an der Demonstration in Bochum teilgenommen haben, ca. 70 Organisationen, Parteien oder Vereine haben zur Demonstration aufgerufen, darunter auch das Schauspielhaus Bochum, der VfL Bochum. Auch wir haben den Aufruf unterstützt. Wichtig ist, dass dieser Protest nicht einmalig bleibt und alle solche Antifaschist:innen werden, wie es die Demonstrant:innen heute waren. Auch in anderen Städten in Deutschland kam es zu sehr großen Demonstrationen gegen die AfD.

Den Aufruf findet ihr hier.

Die braune Tradition der Deportation

Am Mittwoch ist die Recherche „Geheimplan gegen Deutschland“ erschienen, in der CORRECTIV ein geheimes Treffen aufdeckt, an dem hochrangige AfD-Politiker*innen, Neonazis, Mitglieder der Werte-Union und Unternehmer*innen teilgenommen haben. Bei dem Treffen wurde die millionenfache Deportation von Menschen aus Deutschland geplant. Auch AfD-Bundessprecher Tino Chrupalla soll, so der „Spiegel“ an einem ähnlichen Treffen teilgenommen haben.

Diese Pläne, geschmiedet nur unweit des Hauses in dem die Wannsee-Konferenz stattgefunden hat, erinnern doch stark an die Umsiedlungsvorhaben der Nationalsozialist*innen, mit denen die deutschen Jüdinnen*Juden nach Madagaskar deportiert werden sollten. Die Rassenideologie des NS endete schließlich im Völkermord an Millionen Menschen.

Die Nazizeit war für die AfD schon immer ein „Vogelschiss“ (Alexander Gauland), mit dem Treffen stellt sich die gesichert rechtsextremistische Partei (Landesverfassungsschutzbehörden) nun in der Wahl der Mittel direkt in die Tradition der Nazis und bedient sich faschistischer Methoden.

Die Verfassungsrechtlerin Michaela Heilbronner bewertet diese Pläne als „ganz klar verfassungsfeindlich“.

Leider gewinnt die AfD immer mehr Stimmen und droht in einigen Bundesländern stärkste Kraft im Parlament zu werden. Die bürgerlichen Parteien näherten sich in der Migrationspolitik immer wieder an diese rechtsextreme Partei an. Der Faschismus und die AfD müssen immer und überall bekämpft werden. Wir brauchen eine gelebte Demokratie in der für solche Menschenfeinde kein Platz ist. 

Das was am meisten gegen Faschist*innen hilft, ist den Menschen die Angst vor einem sozialen Abstieg zu nehmen. Deshalb sind alle Kürzungen im Sozial- und Bildungsbereich ein Konjunkturprogramm für die AfD.

Die Recherche findet ihr hier.

Weihnachtsferien

Wir wünschen allen Schüler*innen schöne Weihnachtsferien und einen guten Start in das neue Jahr 2024.

Auch wir werden uns etwas ausruhen und dann mit großen Projekten und Plänen in das neue Jahr starten damit sich für die Schüler*innen in Bochum, NRW und Deutschland endlich etwas verbessert.

Weihnachtsfeier 2023

Am vergangenen Samstag (16.12.2023) haben wir mit einem ehemaligen Bezirksvorstandsmitglied aus Bochum und anderen BSVen aus NRW eine Weihnachtsfeier veranstaltet. Wir haben zusammen gekocht, Spiele gespielt und uns über die BSV-Arbeit und viele andere Themen unterhalten. Vielen Dank an alle, die dabei waren, es hat uns sehr viel Spaß bereitet.

Dumm und Falsch

Sahra Wagenknecht liefert ein Paradebeispiel für eine falsch und dumm geführte Bildungsdebatte

Sahra Wagenknecht sucht den Grund für das schlechte Abschneiden Deutschlands in der PISA-Studie bei geflüchteten Schülerinnen. Damit bedient sie einerseits rechte Narrative und macht Stimmung gegen die Aufnahme von Schutzsuchenden, andererseits ignoriert sie die eigentlichen Ursachen der Bildungskrise: die Unterfinanzierung der Schulen und ein veraltetes Bildungssystem. Das ist ein Beispiel dafür, dass die bildungspolitische Debatte in keiner Weise vernünftig geführt wird. Dumme und falsche Argumente helfen den Schülerinnen nicht, sondern Investitionen.

Quelle: Feuerwerk populistischer Parolen | taz

BSV Bochum trifft BSV Duisburg

Heute haben sich Vertreter*innen der BSV Bochum und der BSV Duisburg in der Matthias-Claudius-Schule in Bochum getroffen, um sich auszutauschen.

Themen waren die 138. Landesdelegiertenkonferenz (LDK) und die dort diskutierten Anträge, welche gemeinsamen Ideen es für Anträge geben könnte und wie man zum sonstigen Ablauf der LDK steht. Außerdem wurde über die Bundesschülerkonferenz und unsere Kritik daran gesprochen. Als letztes Thema haben wir uns darüber ausgetauscht, wie sich BSVen und SVen besser vernetzen können. Dabei haben wir über eine mögliche Schüler*innenkonferenz Ruhr und mehr Möglichkeiten der Online-Vernetzung gesprochen.

Das Treffen stellt einen Startpunkt für die weitere Vernetzung und Zusammenarbeit der BSVen dar, besonders im Ruhrgebiet, wo wir oft mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben.

15. BDK

Heute fand unsere 15. Bezirksdelegiertenkonferenz (BDK) in der Erich Kästner-Schule statt. Insgesamt haben mehr als ein Drittel aller Bochumer Schulen teilgenommen, wir hoffen auf weiteres Wachstum. 

Es war ein ereignisreicher Tag mit tollen Workshops, Debatten und vielen netten Schüler*innen. Bei der SV-Vorstellungsrunde erfuhren wir, was die Bochumer SVen gerade an ihren Schulen organisieren und organisiert haben. Danach gab es eine Diskussionsrunde, bei der sich kleine Gruppen von Delegierten austauschten. Das Highlight des Tages waren wie immer die Workshops, diesmal zu den Themen Klimaresilienz, Sexismus und SV-Basics. Alle Workshops konnten den Besucher*innen der BDK einen Mehrwert bieten und haben hoffentlich auch inspiriert. Die Antragsdebatte war geprägt von einigen Satzungs- und Geschäftsordnungsänderungen, inhaltlich wurde ein Antrag zur Nutzung von Trinkbrunnen angenommen. Der letzte Tagesordnungspunkt waren die Nachwahlen zum Bezirksvorstand. Dabei wurden sechs neue Mitglieder in den Bezirksvorstand gewählt.

Wir danken allen Delegierten und Gäst*innen für ihre Teilnahme, besonders danken wir unserem wunderbaren Tagespräsidium.